Forschungskolloquium – Gestaltung eines digitalen Forschungsraums

25.10.2019 | 13.00-16.00 – HUL, Raum 2018, Schlüterstraße 51

Einblick in die Gestaltung eines digitalen Forschungsraums für Studierende

Das interdisziplinäre Verbundforschungsprojekt Videobasiertes Lernen durch Forschung zur Nachhaltigkeit: Student Crowd Research (SCoRe) nutzt Design-Based Research (DBR) als methodologischen Rahmen, um aufbauend auf der Virtuellen Akademie Nachhaltigkeit einen digitalen Bildungs- und Forschungsraum zu gestalten und Gestaltungsprinzipien für Student Crowd Research zu entwickeln (weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier und hier). Zentraler Teil des DBR-Prozesses ist die Gestaltung, in der – insbesondere in einem frühen Projektstadium – sogenannte Gedankenexperimente eine große Rolle spielen. Die detaillierte Ausarbeitung möglicher Beispielprojekte nutzen wir, um unsere Arbeitsmodells zum Forschungszyklus zu überprüfen, die Schwerpunkte der Teilprojekte (Forschendes Lernen, Videobasiertes Lernen, Lernen und Forschen in der Crowd, Lernen und Forschen zu Nachhaltigkeit) zu integrieren, Herausforderungen zu identifizieren und Ideen für die Ausgestaltung des Forschungsraums zu generieren. Letztere bezieht sich beispielsweise auf die Aufgabenstellungen zur Forschungstätigkeit, die Einbindung von Kollaborationswerkzeugen oder Prozesse der Qualitätssicherung.

Das Kolloquium wollen wir nutzen, um ein aktuelles Beispiel, in dem Studierende den digitalen Bildungs- und Forschungsraum „durchlaufen“, zu diskutieren und Aufgabenstellungen zu testen sowie um noch weitere Perspektiven in den Gestaltungsprozess einzubeziehen.