Design Based Research-Kolloquium am 5. Juni 2020

16. April 2020 Eileen Lübcke Keine Kommentare

Design Based Research-Kolloquium am 5. Juni 2020

In einem verlängerten Forschungskolloquium widmen wir uns dem Thema Design-Based Research (DBR), das bei uns am HUL in Lehre und Forschung eine große Rolle spielt. Mit Gästen, die in der hochschulischen und außerschulischen Bildung DBR-Projekte durchführen und begleiten, diskutieren wir sowohl konkrete Projekte als auch methodologische Fragen. Christin Sajons von der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg stellt ihr Dissertationsprojekt vor, in dem sie die Angebots-Nutzungs-Dynamik von MINT-Schülerlaboren untersucht und Angebote weiterentwickelt. Prof. Dr. Michael Komorek, ebenfalls aus Oldenburg, gibt uns einen Impuls zur Didaktischen Rekonstruktion, einem vor allem in den MINT-Didaktiken häufig genutzen Ansatz, der mit DBR einige Gemeinsamkeiten aufweist. Prof. Dr. Dominikus Herzberg von der Technischen Hochschule Mittelhessen lässt sich handlungswissenschaftlich inspirieren und stellt Überlegungen zu einem mögliche Methodenkoffer für DBR an. Daria Paul und Jennifer Preiß vom HUL teilen mit uns erste Ideen zu Ihren Dissertationen im Bereich der digitalen Hochschulbildung im Kontext von Score.

Aufgrund der aktuellen Pandemie hatten wir das Kolloquium im Sinne des Flipped Classroom Prinzips umgestaltet. Dies gibt uns die Möglichkeit, die beiden übergreifenden Präsentationen von Prof. Komorek und Prof. Herzberg noch einmal hier zur Verfügung zu stellen.