Kolloquium 24 – Internes Kolloquium – am 28.5.18

Die Entwicklung von Studiengängen, Studienprogrammen und Curricula hat im Zuge des Bologna-Prozesses zunehmende Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Fragen der Modularisierung und Anerkennung von Leistungen (etwa zur Förderung der Mobilität Studierender) etwa sind typische Themen in diesem Zusammenhang. Andere Themen, etwa die Auswahl von Inhalten oder die Frage nach dem Bildungspotenzial der inhaltlichen Ausgestaltung werden dagegen weniger thematisiert.

Im Kolloquium sollen auf der Basis bestehender Literatur und eigener Erfahrungen unter anderem folgende Fragen diskutiert werden.

  • Wie werden Studiengängen, Studienprogrammen und Curricula derzeit entwickelt? Wie sind bestehende Vorgehensweisen zu bewerten? Wie könnten Vorgehensweisen idealerweise aussehen?
  • In welchem Verhältnis stehen formale und inhaltliche Fragen bei der Entwicklung von Studiengängen, Studienprogrammen und Curricula derzeit? In welchem Verhältnis könnten sie idealerweise stehen?
  • Welche Akteure haben welche Aufgaben bei der bei der Entwicklung von Studiengängen, Studienprogrammen und Curricula und wie arbeiten sie zusammen? Wie könnte auch hier die Prozesse der Kooperation idealerweise gestaltet werden?

Am Kolloquien nehmen Mitarbeiter*innen der Leuphana Universität und Angehörige des HUL teil. Seitens der Leuphana Universität werden kurze Impulse mitgebracht. Ziel ist der wissenschaftliche Austausch über das Thema Studiengang-/Programm- bzw. Curriculumentwicklung.

Das Kolloquium findet am 28.5.2018 von 13:00-17:00 statt.